LERNEN MIT PFIFF

Ihr Spezialist
in Sachen Lernen

 


















 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Rechtsgeschäfte von Lernen mit Pfiff, Mag. Frederike Hofmann, Hietzinger Kai 191, 1130 Wien
Bitte beachten Sie auch unsere Rechtshinweise zum Haftungsausschluss.

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Lernen mit Pfiff (im Folgenden kurz LmP) gelten für alle Lieferungen und Dienstleistungen, welche LmP gegenüber Verbrauchern im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes erbringt. Auch bei dauernden Geschäftsbeziehungen kann LmP die AGB ändern, sofern dies spätestens einen Monat zuvor kundgetan wurde. Bei Widerspruch des Kunden innerhalb dieser Frist ist LmP berechtigt, den Vertrag zu kündigen.

2. Vertragschluss
a. Grundsätzlich gelten für das konkrete Anbot die Angaben auf der Website von LmP (http://www.lernen-mit-pfiff.at). Dort finden sich insbesondere die maßgeblichen Angaben über die wesentlichen Eigenschaften der Ware und Dienstleistung, über den Preis der Ware und Dienstleistung (einschließlich aller Steuern und Abgaben) sowie über die Gültigkeitsdauer des Anbotes bzw. des Preises.

b. Sollte beim jeweiligen Angebot bzw. Preis keine Angaben über die Gültigkeitsdauer enthalten sein, so versteht sich das Angebot bzw. der Preis als "bis auf weiteres".

c. Der Vertrag gilt als geschlossen, sobald eine Erklärung des Kunden über den Abschluss des Vertrages schriftlich (postalisch oder per Fax), elektronisch (va. per E-Mail) oder ausdrücklich telefonisch bei LmP einlangt. Bei telefonischen Bestellungen ist LmP jederzeit berechtigt, eine schriftliche Auftragserteilung einzufordern.

3. Preise und Zahlung
a. Es gelten die von LmP auf seiner Webseite angeführten Preise. Die Preise verstehen sich als Bruttopreise in EUR. Die Lieferung erfolgt ab einem Gesamtbestellwert von EUR 50,00 innerhalb Österreichs frei Haus. Bei Lieferungen innerhalb Österreichs, die einen Warenwert von EUR 50,00 unterschreiten sowie bei Lieferungen ins Ausland, werden die tatsächlich anfallenden Portokosten in Rechnung gestellt. Für allfällige Druck- und Schreibfehler übernimmt LmP keine Haftung.

b. Bei Lieferungen und Leistungen, welche LmP über einen längeren Zeitraum zu erbringen hat, sind Preisveränderungen und -anpassungen durch LmP erlaubt, wenn und soweit diese spätestens zwei Wochen vor ihrer Wirksamkeit gegenüber dem Kunden in geeigneter Form kundgetan werden. Eine Änderung des Entgelts berechtigt den Kunden zur Vertragskündigung binnen einer Frist von vier Wochen nach Kundmachung.

c. Jede Zahlung ist ohne jeden Verzug, spätestens jedoch binnen 30 Tagen nach Erhalt einer offenen Rechnung durchzuführen. Die Rechnung gilt als bezahlt, sobald der offene Betrag auf dem Konto von LmP einlangt bzw. in den Räumlichkeiten von LmP bar beglichen wird.

d. Bei Zahlungsverzug oder Nichtbezahlung einer offenen Rechnung kann LmP Leistungen auszusetzen und bestellte Waren zurückzubehalten sowie Mahnspesen und Verzugszinsen verrechnen.

4. Bestimmungen für Warenlieferungen
a. Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung der Ware.

b. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Jede Veränderung der Ware seitens des Kunden, welche nicht in der vorgesehenen Nutzung besteht, schließt die Gewährleistung aus. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

c. Die Lieferung von bestellten Waren erfolgt grundsätzlich innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsabschluss. Sollte nicht innerhalb von 30 Werktagen geliefert worden sein, so ist der Kunde zum Vertragsrücktritt berechtigt. Ausgeliefert wird nach Wahl von LmP über die Post oder über Botendienste zu den im jeweiligen Anbot angegebenen Lieferkosten.

d. Der Lieferung beiliegend wird die Rechnung übersandt, für welche die Bestimmungen über "Preise und Zahlung" (Pkt. 3) sinngemäß anzuwenden sind.

e. Die Annahme einer Warenrücksendung von falsch oder zu viel gelieferter Ware erfolgt nur nach ausdrücklichem Einverständnis durch LmP. Wenn nichts anderes ausdrücklich vereinbart wurde, erfolgt die Warenrücksendung frei an den Firmensitz von LmP.

5. Rücktrittsrecht des Verbrauchers iSd Konsumentenschutzgesetzes
a. Dem Verbraucher aufgrund des Konsumentenschutzgesetzes zustehende Rücktrittsrechte bleiben von den Bestimmungen dieser AGB unberührt.

b. Im Falle eines zulässigen Rücktritts vom Vertrag erfolgt die Rücksendung der Ware auf Kosten und auf Gefahr des Käufers.

6. Datenschutz
LmP garantiert den sorgfältigen und vertrauenswürdigen Umgang mit allen Daten, welche vom Kunden zur Verfügung gestellt werden. Selbstverständlich erfolgt keine wie immer geartete Weitergabe von kundenbezogenen Daten an Dritte.

7. Anwendbares Recht
Es gilt österreichisches Recht. Erfüllungsort ist Wien.
Wien, am 01.01.2011